Erich Fromm – Die Kunst des Liebens (Buchbesprechung zu zweit)

Meine Freundin und ich lesen und reden über „Die Kunst des Liebens“ von Erich Fromm, welches 1956 erschienen ist und neben „Haben oder Sein“ und „Die Furcht vor der Freiheit“ als eines der Hauptwerke Fromms zählt. Er behandelt darin, nunja die Liebe aus psychoanalytischer Sicht als einzigen Ausweg des Menschen aus seiner ihm innewohnenden Existenzangst, die sich aus der Natur des Menschen als reflektierendem Wesen ergibt.

Der Einstieg erfolgt etwas aprupt und ohne Einleitung in Kapitel 2, wir erläutern aber einige Gedanken aus vorangegangenen Kapiteln.

Kapitel 2 – Theorie des Liebe – Liebe als Antwort auf das existentialistische Problem

Kapitel 2 – Theorie der Liebe – Objekte der Liebe (Nächstenliebe, Mutterliebe, erotische Liebe)

Kapitel 2 – Theorie der Liebe – Objekte der Liebe (Selbstliebe, Liebe zu Gott)

Kapitel 3 – Der Verfall der Liebe in der heutigen Zeit

Kapitel 4 – Praxis der Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.